Kindergarten Regenbogen

Evangelischer Kindergarten Regenbogen
Kirchplatz 3
89250 Senden
Tel.: 07307 / 9 71 00
kita.regenbogen.senden@elkb.de
Leitung: Sigrid Laible

 

 

Unser Kindergarten steht unter kirchlicher Trägerschaft und trägt den Namen „Regenbogen“. Dieser Name steht für bunte Vielfalt, Verbindung von Klein und Groß, Verbund von Kirchengemeinde und Kindergarten, aber auch für Gottes Segen und Treue zu uns Menschen.

Er besteht seit Februar 1967, ist aber seit September 1996 in einem neuen Gebäude untergebracht, welches 2008 und 10 renoviert wurde. Die Einrichtung befindet sich mitten im Stadtgebiet Senden, direkt neben der evang. Auferstehungskirche und dem Paul-Gerhardt-Gemeindehaus.

Der Kindergarten verfügt über 4 Gruppen, hat 100 Plätze und kann Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren aufnehmen.

Geleitet wird die Einrichtung für Kinder seit Herbst 1980 von Frau Laible, staatl. anerkannte Erzieherin und Fachwirtin für Organisation und Führung.

 

Das Haus ist hell und freundlich gestaltet. Als Baustoff wurde viel Holz verwendet.

Pro Stockwerk befinden sich 2 Gruppen.

In der Kinderküche treffen sich die Kinder aus den benachbarten Gruppen zum gemütlichen Vesper. Im Mehrzweckraum wird geturnt, getanzt und gefeiert.

Um den Kindergarten herum gliedert sich ein 3-teiliger Außenspielbereich mit Fahrstraße für Kinderfahrzeuge, Wasseranlage, Sandkasten, Schaukeln und diversen anderen Spielgeräten. Die Kinder bringen Gummistiefel und Matschhose mit, damit sie jederzeit in den Garten gehen können zum spielen, matschen, bauen und toben.

 

Durch die zentrale Lage sind Ausflüge und Lernerkundigungen zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut möglich (z.B. Bücherei, Buchladen, Zahnärzte, öffentliche Spielplätze, aber auch nach Ulm oder Neu-Ulm)

 

 

č

  

Die Öffnungszeiten richten sich nach den Buchungszeiten der Eltern:

● Gruppe blau:
mit Frau Sievers, Frau Bricchio, Frau Halemba und Frau Pommnitz
geöffnet: Mo – Fr von 7.30 – 17.00 Uhr

● Gruppe orange:
mit Frau Andorfer und Frau Arnold
geöffnet: Mo – Fr von 7.30 – 14.00 Uhr

● Gruppe grün:
mit Frau Wechsel, Frau Willbold und Frau Rauer
geöffnet: Mo – Fr von 7.30 – 14.00 Uhr

● Gruppe gelb:
mit Frau Kutter und Frau Morschhauser
geöffnet: Mo – Do von 7.00 – 17.00 Uhr
und Freitag  von 7.30 – 14.00 Uhr

Gruppenübergreifend unterstützen: Frau Bader, Frau Halemba und Frau Liebler

Frau Halemba hat im Dez. 2017 ihre Weiterbildung zur Fachkraft für Inklusion erfolgreich abgeschlossen und unterstützt unser Team.

 

Wir arbeiten nach dem bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan. Die einzelnen pädagogischen Bereiche sind in unserer Konzeption beschrieben und einzelne Abläufe im Qualitätshandbuch vermerkt.

Ein wesentliches Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist die Spracherziehung.

Für Sprachkurse in deutsch mit Kleingruppen von 4 Kindern

sind 3 ausgebildete Sprachhelferinnen engagiert. Der „Vorkurs“ wird von schulischer Seite speziell für Vorschulkinder nicht deutscher Herkunft angeboten. Auch der Sprachkurs nach dem „Würzburger Modell“ ist eingeplant.

 

Als kirchlich getragener Kindergarten ist uns die Glaubens- und Friedenserziehung ebenso ein wichtiges Anliegen und Erziehungsziel.

 

Die Besuchszeiten der Kinder werden von den Eltern gebucht und nach der Aufenthaltsdauer berechnet.

Die monatliche Grundgebühr für täglich 3 – 4 Stunden beträgt derzeit 73.- €. Für jede weitere Stunde kommen 3.- € hinzu. Zusätzlich ist monatlich ein Betrag von 3,50 € zu entrichten als Spiel- und Kochgeld.

 

Die pädagogische Kernzeit ist bei uns festgelegt von 8.30 – 12.30 Uhr. Das heißt: Während dieser Zeit sollten alle Kinder täglich im Kindergarten sein um am pädagogischen Programm, d.h. Morgenkreis, Projekten, Angeboten, Lerneinheiten, Sprachkursen, Freispielzeit und Stuhlkreis teilzunehmen.

Für die Pausen bringt jedes Kind sein gesundes Vesper und Trinken selbst mit.

Aus Sicherheitsgründen ist unsere Haustür während dieser Zeit geschlossen.

Bei Programm und Angeboten entscheiden die Kinder mit und so kommt es, dass in den Gruppen meist unterschiedliche Themenbereiche und Projekte besprochen und durchgeführt werden. Wir legen aber auch Wert auf Gemeinsamkeiten aller Kinder z.B. beim Singkreis, feiern von Familiengottesdiensten, Adventstreffen und Festen.

Uns sind kompetente und konstante Mitarbeiter/innen wichtig, die sich auch stetig weiterbilden, da die Arbeit mit Kindern und deren Eltern auf Vertrauen, Beziehung und Offenheit beruht.

 

  

 

Besonderheiten:

  • Das pädagogische Personal verfügt über Zusatzqualifikationen wie Sicherheitsbeauftragung, Kneipp-Erziehung, Märchenerzählerin, Gitarrenbegleitung, Gestaltung mit Natur, Fortbildung in Naturwissenschaft und Technik – woraus sich immer wieder neue Angebote und Impulse für Kinder entwickeln lassen.
  • Wir bieten auch Tage mit den Vorlesepaten an.
  • Unsere Einrichtung nimmt am europäischen „Schulprogramm“ mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Gemeinschaft teil. Das Schulprogramm soll die Wertschätzung von Obst und Gemüse bei Kindern steigern und die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernähungsverhaltens unterstützen. Das Projekt ist durch die EU und durch das Land Bayern gefördert. Die rollende Gemüsekiste ist zugelassener Lieferant und beliefern bereits seit 2011 zahlreiche Einrichtungen hier im Umkreis. Alle Produkte stammen aus biologischem Anbau, kontrolliert von anerkannten Verbänden. Es wird besonders darauf geachtet, Bio-Produkte aus der Region zu vertreiben. Die rollende Gemüsekiste steht seit mehr als 22 Jahren für eine zuverlässige und freundliche Lieferung frischer, genussvoller und gesunder Bio-Lebensmittel direkt ins Haus.