Waldkindergarten Regenbogen

 

 

 

 

 

 

 

 

„Die Natur ist das weiseste Buch mit schönen Lehren auf jedem Blatt. “

Adam Gottlob Oehlenschläger

Herzlich Willkommen, auf der Informationsseite des Evangelischen Waldkindergartens Senden.

Evangelischer Waldkindergarten Regenbogen
Kirchplatz 3
89250 Senden
0175 / 6 66 32 49 (während der Betreuungszeiten)
Ev.Waldkindergarten-Senden@web.de
Leitung: Christine Zagel

Was wir leisten

  • Betreuung und Bildung der Kinder nach dem „Bayrischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz – BayKiBiG“ und dem Bayrischen Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder in Tageseinrichtungen bis zu Einschulung“
    Näheres finden Sie in unserem pädagogischen Leitfaden
  • Vorbereitung der Kinder auf den Übertritt in die Grundschule
  • Dokumentation der individuellen Entwicklung eines jeden Kindes (Portfolio), durch Sprach-beobachtungsbögen und Lerngeschichten
  • Aktive Zusammenarbeit mit den Eltern

Download: päd.Leitfaden2016-20.21

 

Unser Bauwagen als zentraler Ausgangspunkt befindet sich im Sendener Statdgebiet Wullenstetten. Folgen Sie dem Riedweg bis hinter die Sportanlagen des RSV Wullenstetten, überqueren Sie die Bahnlinie. Dort steht der Bauwagen in Nähe des Wanderparkplatzes.

 

Pädagogische Leitung des Waldkindergartens:

Ich heiße Christine Zagel, geborene Plachter, und wohne seit 2010 in Senden. 1982 wurde ich in München geboren und verbrachte die meiste Zeit meines Lebens in und um Nürnberg. Als Tochter eines Biologen und Professors für Naturschutzbiologie (Prof. Dr. Dr. Harald Plachter) verbrachte ich viele Kindertage in der Natur, gemeinsam mit ihm und Studenten auf Exkursionen und beim Suchen und Bestimmen von verschiedenen Tier und Pflanzenarten. Welchen Schatz ich dadurch als Kind erhalten habe, konnte ich allerdings erst viel später erkennen.
Während meiner Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin beschäftigte mich das Thema Kinder im Wald sowie Kinder und Natur sehr. Im Rahmen meiner Facharbeit zum Thema „Durch den aktiven Umgang mit der Natur werden Kinder im Kindergarten in verschiedenen Entwicklungsbereichen gefördert“ befasste ich mich bereits ausführlich mit entsprechender Fachliteratur.
Durch die aktive und fachliche Auseinandersetzung mit dem Thema wuchs meine Begeisterung für Waldkindergärten.
Auch bei der Mitorganisation von Kinderfreizeiten und Pfingstlagern der Ev. Kichengemeinde Senden, erlebte ich Kinder in der Natur und konnte meine Erfahrungen erweitern. Vor allem auch der Umgang mit schlechtem Wetter war hier oft eine organisatorische Herausforderung.
Nach der Geburt meines dritten Kindes im Jahr 2014 hospitierte ich in naheliegenden Waldkindergärten um mir dieses Konzept im Alltag anzusehen.
Zunehmend bedauerte ich persönlich, als Mutter, dass es für meine Tochter nicht die Möglichkeit gibt, hier in Senden einen Waldkindergarten zu besuchen. Darum beschloss ich 2014 die Initiative zu ergreifen um einen Waldkindergarten eröffnen zu können. Ich freute mich sehr, die evangelische Pfarrerin, Kathrin Bohe begeistern zu können, als Vertreterin der Evangelischen Kirche, die Trägerschaft zu übernehmen. Auch der Evangelische Kindergarten Regenbogen in Senden, insbesondere die Leiterin Frau Laible, war sofort mit einer Zusammenarbeit einverstanden.
Seither vergingen viele Stunden an Vorbereitungsarbeit. Ich freue mich darum umso mehr, nun mit dem Waldkindergarten in Senden ein Konzept umsetzen zu können von dem ich sowohl als Mutter, als auch als Erzieherin absolut überzeugt bin.